Creative Commons License
Cette notice est mise à disposition en vertu d'un contrat Creative Commons.
logo arlima

Huge Scheppel

Bibliographie

Titre: 
Date:Second quart du XVe siècle
Commanditaire:Élisabeth de Lorraine-Vaudémont, comtesse-régente de Nassau-Sarrebruck (1397-1456)
Langue:Allemand
Genre: 
Forme:Prose
Contenu:Traduction de la chanson de geste de Hugues Capet.
Incipit: 
Explicit: 
Manuscrits
  1. Liste complète: Handschriftencensus
Éditions modernes
  • Der Huge Scheppel der Gräfin Elisabeth von Nassau-Saarbrücken nach der Handschrift der Hamburger Stadtbibliothek mit einer Einleitung von Hermann Urtel, Hamburg, Gräfe (Veröffentlichungen aus der Hamburger Stadtbibliothek, 1), 1905, 25 p. + 57 f. + vi pl. — Réimpr.: Saarbrücken, Ruland und Raetzer (Saarbrücker Wiederdrucke, 1), 2007.
  • Huge Scheppel, éd. Jan-Dirk Müller, München, Lengenfelder (Codices illuminati medii aevi, 26), 1993, 3 microfiches.
Traductions modernes
Études
  • Bloh, Ute von, Ausgerenkte Ordnung: vier Prosaepen aus dem Umkreis der Gräfin Elisabeth von Nassau-Saarbrücken: "Herzog Herpin", "Loher und Maller", "Huge Scheppel", "Königin Sibille", Tübingen, Niemeyer (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters, 119), 2002, x + 473 p. + [30] p. de pl.
  • Burchert, Bernhard, Die Anfänge des Prosaromans in Deutschland. Die Prosaerzählungen Elisabeths von Nassau-Saarbrücken, Frankfurt am Main, Lang, 1987.
  • Haubrichs, Wolfgang, Hans-Walter Herrmann et Gerhard Sauder, éd., Zwischen Deutschland und Frankreich. Elisabeth von Lothringen, Gräfin von Nassau-Saarbrücken, St. Ingbert, Röhrig (Veröffentlichungen der Kommission für Saarländische Landesgeschichte und Volksforschung, 34), 2002.
  • Henningsen, Bettina, "Huge Scheppel" als Staatsroman Politische Konzeptionsvorschläge Elisabeths von Nassau-Saarbrücken, München, GRIN Verlag, 2011.
Répertoires bibliographiques
Rédaction: Laurent Brun
Dernière mise à jour: 17 janvier 2018