Creative Commons License
Cette notice est mise à disposition en vertu d'un contrat Creative Commons.
logo arlima

De deif van Brugghe

Bibliographie

Titre:de deyf van Brugghe vn van Parys (ms., expl.); De deif van Brugghe (éd. Dasent); Der Dieb von Brügge; Le voleur de Bruges
Date:Fin du XIVe ou début du XVe siècle
Langue:Bas-allemand
Genre:Fabliau
Forme:734 vers
Contenu: 
Incipit:Eines dynghes wyl yk beghynnen
myt alle mynen synnen,
eyn ghedychte wyl yl maken
van selsynen saken…
Explicit:… he leuede in dogheden went he stars.
dar mede he godes hilde vorwars:
also mote wy allen samen
in godes namen, amen.
Hyr ys vte de deyf van Brugghe vn van Parys.
Manuscrits
  1. Stockholm, Kungliga biblioteket, Vu 73, f. 84r-95v | p. 189-212 | 95r-106v [⇛ Description]
Éditions anciennes
Éditions modernes
  • Dasent, G. W., « De deif van Brugghe », Zeitschrift für deutsches Alterthum, 5, 1845, p. 385-406. [jstor.org] [GB] [IA]
  • Fischer, Hanns, Studien zur deutschen Märendichtung, Tübingen, Niemeyer, 1968, xii + 497 p. — 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, 1983, xvi + 556 p.
  • Die Stockholmer Handschrift Cod. Holm. Vu 73 (Valentin vnde Namelos, De vorlorne sone, Flos vnde Blankeflos, Theophelus, Die Buhlschaft auf dem Baume, De deif van brugghe, De segheler). Edition und Untersuchung einer mittelniederdeutschen Sammelhandschrift von Loek Geeraedts, Köln, Böhlau (Niederdeutsche Studien, 32), 1984, viii + 312 p. + [11] pl.
Traductions modernes
  • en allemand:
    • Deutsche Erzählungen des Mittelalters. Ins Neuhochdeutsche übertragen von Ulrich Pretzel, München, Beck (Beck'sche Schwarze Reihe, 170), 1971. — 2. Auflage, 1978.
    • Deutschsprachige Erzähler des Mittelalters, aus dem Mittelhochdeutschen übertragen und herausgegeben von Manfred Lemmer, Leipzig, Dieterich (Sammlung Dieterich, 370; Deutschsprachige Erzähler, 1), 1977, 597 p. — Réimpr.: 1983; Köln, Parkland Verlag, 1997.
Études
  • Ahlsson, L.-E., « De deif van Brugghe — eine hanseatische Versnovelle », Jahrbuch des Vereins fur niederdeutsche Sprachforschung, 91, 1968, p. 77-85.
  • Köhler, R., Kleinere Schriften, éd. Bolte, t. 1, p. 200-209.
  • Meier, Jürgen,, Die mittelniederdeutsche Verserzählung "De deif van Brugge". Stoffgeschichtliche und sprachliche Untersuchung, Neumünster, Wachholtz (Forschungen, n. F. Reihe B: Sprache und Schrifttum, 7), 1970, 192 p.
  • Valentin und Namelos. Die niederdeutsche Dichtung. Die hochdeutsche Prosa. Die Bruchstücke der mittelniederländischen Dichtung. Nebst Einleitung, Bibliographie und Analyse des Romans Valentin et Orson, von W. Seelmann, Norden et Leipzig, Diedr. Soltau's Verlag (Niederdeutsche Denkmäler, 4), 1884, lx + 138 p. (ici p. xxiii) [GB] [IA]
Rédaction: Laurent Brun
Compléments: David Murray
Dernière mise à jour: 18 juin 2020