Creative Commons License
Cette notice est mise à disposition en vertu d'un contrat Creative Commons.
logo arlima

Eckenlied

Bibliographie

Titre:Eggen-Liet; Eckenlied
Date:XIIIe siècle
Langue:Haut-allemand
Genre: 
Forme:Vers
Contenu: 
Incipit: 
Explicit: 
Manuscrits
  1. Liste complète: Handschriftencensus
Éditions anciennes
Éditions modernes
  • Eggen-Liet, das ist: Der Wallere von Heinrich von Linowe, einem schwäbischen edlen, guten Freunden zu lust und lieb, aus der ältesten geschrift; also zum ersten mal ans liecht gestellt, durch meister Seppen von Eppishusen, einen farenden schueler [d. i. Joseph Frhr v. Lassberg], [Göttingen], gedruckt am obern markt, 1832, 88 p.
  • Bruchstücke einer neuen Fassung des Eckenliedes (A), herausgegeben von C. von Kraus, München, Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (Abhandlungen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-philologische und historische Klasse, 32:3-4), 1926.
  • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Prof. Dr. Otto L. Jiriczek. Sechste Auflage bearbeitet von Dr. Roswitha Wisniewski, Berlin, de Gruyter (Sammlung Göschen, 10), 1957, 173 p.
    Éditions antérieures:
    • Kudrun und Dietrichepen, ein Auswahl mit Wörterbuch von Dr. O. L. Jiriczek, Stuttgart, Göschen (Sammlung Göschen, 10), 1895, 168 p.
    • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Dr. O. L. Jiriczek. Dritte vermehrte Auflage. Zweiter Abdruck, Leipzig, Göschen'sche Verlagshandlung (Sammlung Göschen, 10), 1900, 168 p. [GB] [IA]
    • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Prof. Dr. Otto L. Jiriczek. Vierte, nahezu unveränderte Auflage, Leipzig, Göschen'sche Verlagshandlung (Sammlung Göschen, 10), 1905, 168 p. [GB] [IA]
    • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Prof. Dr. Otto L. Jiriczek. Vierte, nahezu unveränderte Auflage. Neudruck, Berlin et Leipzig, Göschen'sche Verlagshandlung (Sammlung Göschen, 10), 1912, 168 p. [HT] [IA]
    • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Prof. Dr. Otto L. Jiriczek. Fünfte, textlich unveränderte Auflage mit erneuten Einleitungen, Berlin et Leipzig, de Gruyter (Sammlung Göschen, 10), 1920, 168 p. [HT] [IA]
    • Kudrun und Dietrich-Epen in Auswahl mit Wörterbuch von Prof. Dr. Otto L. Jiriczek. Fünfte, textlich unveränderte Auflage mit erneuten Einleitungen. Neudruck, Berlin, de Gruyter (Sammlung Göschen, 10), 1938, 168 p.
  • Eckenlied: Fassung L, herausgegeben von Martin Wierschin, Tübingen, Niemeyer (Altdeutsche Textbibliothek, 78), 1974, xxxiv + 101 p.
  • Das Eckenlied: Mittelhochdeutsch, Neuhochdeutsch. Text, Übersetzung und Kommentar von Francis B. Brévart, Stuttgart, Reclam (Universal-Bibliothek, 8339), 1986, 333 p.
  • Die aventiurehafte Dietrichepik: Laurin und Walberan, Der Jüngere Sigenot, Das Eckenlied, Der Wunderer. Mittelhochdeutscher Text und neuhochdeutsche Übersetzung von Christa Tuczay, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 599), 1999, 368 p.
  • Das Eckenlied: sämtliche Fassungen, herausgegeben von Francis B. Brévart, Tübingen, Niemeyer (Altdeutsche Textbibliothek, 111), 1999, 3 t.
Traductions modernes
  • en allemand:
    • Brévart 1986 (voir sous Éditions modernes)
    • Tuczay 1999 (voir sous Éditions modernes)
Études
  • Bernreuther, Marie-Luise, « Herausforderungsschema und Frauendienst im Eckenlied », Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur, 117:3, 1988, p. 173-201. [jstor.org]
  • Jänicke, Oskar, Elias Steinmeyer et Wilhelm Wilmanns, Altdeutsche Studien. Der Ritter von Staufenberg. Das jüngere Gedicht vom Riesen Sigenot. Zur Geschichte des Eckenliedes, Berlin, Weidmannsche Buchhandlung, 1871, 140 p. [GB] [IA]
  • Martin, Jonathan Seelye, « Criminal intent in the Eckenlied: rêroup, fama, and narration », The Journal of English and Germanic Philology, 116:2, 2017, p. 195-222. DOI: 10.5406/jenglgermphil.116.2.0195
  • Reck, Alexander, « Strukturen des Eckenlieds », Concilium medii aevi, 2, 1999, p. 211-225. [cma.gbv.de]
Rédaction: Laurent Brun
Dernière mise à jour: 13 novembre 2020